Nuevitas

File 87Nuevitas ist eine Hafenstadt in der Provinz Camagüey, die in einer Bucht im Norden der Halbinsel Guincho liegt (Bucht von Nuevitas). Diese Bucht wurde im Jahr 1492 von Columbus selbst entdeckt. Der erste Ort mit dem schönen Namen Santa Maria del Puerto del Principe wurde nach einiger Zeit aus Sicherheitsgründen ins Landesinnere verlegt. Seit 1828 befindet sich an diesem Platz die Stadt Nuevitas, die vor allem als Industriezentrum von Bedeutung ist. Drei Häfen gehören zum Ort, von denen aus kubanischer Zucker und andere Produkte aus der Landwirtschaft der Region in die ganze Welt geschifft werden.

Nuevitas ist wenig touristisch und hat keine klassischen Sehenswürdigkeiten, ist jedoch ein relativ charmantes Industriestädtchen. Alte Gebäude aus der Kolonialzeit stehen neben hübschen Holzhäusern und lassen ein wenig von der Atmosphäre von damals erahnen. Ein schöner Sandstrand ist der Playa Los Cocos, der sich in der Bucht von Nuevitas befindet. Hier sind die einmalige Breite des Strandes und der angenehm ruhige Wellengang hervorzuheben. Vor allem der zweite Faktor macht den Strand ausgesprochen kinderfreundlich. Viele Touristen reisen jedoch wegen des beliebten Strandes Santa Lucía in die Region. Die dicht bewaldete Halbinsel Guincho ist insgesamt lohnenswert, auch weil man hier einige faszinierende Tierarten beobachten kann, beispielsweise Hirsche, Wildschweine, sowie Pelikane und Flamingos.