Sabana Archipel

File 111Das Sabana Archipel (Archipiélago de Sabana) befindet sich an der Nordküste Kubas und besteht aus einer Vielzahl an kleinen Inseln und Klippen. Die flachen Inseln, die vorrangig Sand- oder Korallenablagerungen sind, werden als Cay (auch: Key, Caye) bezeichnet. Allerlei Tiere und Pflanzen sind hier zu finden, die mithilfe eines internationalen Hilfsfonds und durch einige offizielle Schutzgebiete erhalten werden. Wer Glück hat, kann Adler, Flamingos oder Pelikane entdecken.

Vor allem bei Wassersportlern sind die verschiedenen Inseln beliebt, da sie über herrliche Sandstrände sowie vorgelagerte Korrallenriffe verfügen. Hier gibt es ideale Möglichkeiten zum Tauchen oder Schnorcheln und eine atemberaubende Unterwasserwelt zu entdecken. Aber auch andere Wassersportarten können ausgeübt werden, beispielsweise Segeln und Angeln. Jardines del Rex, Cayo Coco und Cayo Guillermo zählen zu den populärsten Inseln des Sabana Archipels. Die letztgenannte wirbt unter Anderem damit, dass hier ein Teil von Ernest Hemingways Roman "Inseln im Strom" spielt. So sind nicht nur Wassersportler, sondern auch Literaturbegeisterte auf der Insel anzutreffen. Die touristische Infrastruktur ist auf den genannten Inseln inzwischen gut ausgebaut und es gibt Unterkünfte für jeden Geschmack. Ein echter Geheimtipp sind weiterhin die beiden Eilande Cayo las Brujas und Cayo Santa Maria, die beide bewohnbar sind. Die teils noch immer einsamen Strände sind hier wunderbar weiß und feinsandig - die sich im Wind wiegenden Palmen ergänzen das perfekte Karibik-Erlebnis.