Palacio de los Capitanes Generales - Havanna

File 340Im Palacio de los Capitanes Generales befindet sich das Stadtmuseum Havannas, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Schon das Bauwerk ist beeindruckend und gilt als eines der wichtigsten Kolonialgebäude des Landes: Es ist ein spätbarocker Komplex aus dem 18. Jahrhundert mit einem hübschen Innenhof, in welchem sich neben gigantischen Palmen eine Kolumbus-Statue und der älteste Grabstein des Landes befinden. Der Platz vor dem Palast ist ebenso faszinierend, da er nicht auf klassische Weise mit Steinen bepflastert ist, sondern aus Holz gelegt wurde. Dies hatte der ehemalige Generalgouverneur veranlasst, der bei seiner Siesta nicht vom Hufgeklapper der Pferde gestört werde wollte.

Über 100 Jahre hinweg war das Gebäude der Sitz des spanischen Gouverneurs, zwischen 1898 und 1902 hatte hier die US-Verwaltung Kubas ihren Sitz. Später wurde das Gebäude als Präsidentenpalast und dann als Rathaus genutzt. Seit 1967 befindet sich nach einer großen und aufwändigen Renovierung in seinem Inneren das Stadtmuseum. Das Museum beherbergt eine Sammlung religiöser Kunst aus dem 18. Jahrhundert sowie zahlreiche Gegenstände aus der Zeit zwischen der Gründung Kubas bis zur Unabhängigkeit des Landes. So sind beispielsweise diverse Waffen, Uniformen, Porzellangeschirr, Schlüssel und Möbel zu sehen. Desweiteren sind verschiedene Räume zu besichtigen, die einen Einblick in das Leben im Präsidentenpalast geben, beispielsweise der Speisesaal und das Musikzimmer. Beliebt ist bei den Besuchern und Fotografen vor allem der sogenannte goldene Saal (salón dorado) mit seine vergoldeten Einrichtung.