Kuba ein Land zwischen Diktatur und Demokratie

Politische Parolen und politische Realität

 

Wem fallen sie beim Stadtrundgang oder während der Fahrt im Bus oder Mietwagen auf Kuba-Reisen nicht auf: die bunten, handgeschriebenen Schriftzüge an Hauswänden oder weiß getünchten Mauern. "Venceremos" (Wir werden siegen!), "Hasta la victoria siempre" (Auf ewig zum Sieg!), "Patria o muerte" (Vaterland oder Tod!) sind nur die bekanntesten Parolen. Sie müssen aber nicht immer politisch sein, mitunter appellieren sie auch daran, auf den Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden zu achten und Strom zu sparen. Dennoch sind gerade die politischen Parolen - oftmals mit den Konterfeis von Fidel und Raúl Castro, Che Guevara und Camilo Cienfuegos bebildert - sehr zahlreich und selbst in abgelegenen Ortschaften immer wieder zu sehen. Als ausländischer Besucher stellt man sich mitunter die Frage, warum ausgerechnet für Parolen die Wandfarbe verwendet oder der Hintergrund mit Putz ausgebessert wurde, wenn das Wohnhaus, auf dem sie gemalt sind, sich kurz vor dem Einsturz befindet?
Die Kubaner haben gelernt, mit den Losungen zu leben, sie sind Ausdruck für ein Land zwischen Diktatur und Demokratie.

Nach dem Sieg der Revolution waren sie sicherlich ein Ausdruck des Stolzes und der Stärke, den Kampf gegen den Kasinokapitalismus in Kuba und für die Unabhängigkeit der Insel gewonnen zu haben. Bedenkt man, dass Fidel Castro und Che Guevara bereits im Jahr 1956 mit ihrem überladenen Boot "Granma" aus Mexiko nach Kuba kamen und Fidel Castro erst 1959 die Revolution für siegreich erklärte, versteht man den Willen der Revolutionäre in schwierigen, entbehrungsreichen Momenten - etwa in der Sierra Maestra - bis zum ewigen Sieg zu kämpfen. Überdies waren nicht alle in Kuba mit der politischen Richtungsänderung, den Enteignungen und der Verstaatlichung des Eigentums einverstanden. Die kubanische Opposition und sogenannte Konterrevolutionäre wurden bei einigen ihrer Aktionen gegen die Revolution und ihre Vordenker auch von den USA unterstützt. Bei Reisen nach Kuba sieht man geografische und kulturelle Gegensätze. Auf Kuba Reisen locken Badetourismus, Salsa und Rum.